Mittelschule Insel Schütt
  • Willkommen auf der Insel!
  • Wir lernen nicht nur gemeinsam ...
  • ... sondern musizieren auch,
  • arbeiten in der Werkstatt,
  • bauen große und kleine Laternen,
  • spielen Theater,
  • tanzen miteinander,
  • helfen einander
  • und arbeiten zusammen!

Auftakt zur 50-Jahr-Feier unserer Schulen bildete ein feierlicher Festakt zu dem wir viele Besucher an unserem Haus willkommen heißen durften. Schulfamilie, Freunde und Förderer der Schule Insel Schütt erinnerten gemeinsam der vielen erfolgreichen Ideen und Projekte, die in den letzten fünf Jahrzehnten an unserem Haus umgesetzt wurden, feierten das Bestehen und blickten in die Zukunft unseres Hauses. Umrahmt wurde das Programm von Darbietungen der Schüler*innen, die ihre Auftritte auf der großen Bühne wie gewohnt souverän meisterten.

Wir freuen uns auf die nächsten großen Abenteuer und das Fest mit Eltern und Schüler*innen!

Die Museumsklasse M 7hat unter Anleitung von Frau Bock vom Deutschen Museum "Kritzelmaschinen" gebaut und damit Bilder gemalt. Alle Beteiligten hatten viel Spaß miteinander. Anhand der entstandenen Bilder wird sichtbar, vor welchen Herausforderungen die Schüler*innen standen und wie sie sie gelöst haben.

Am 20. März 2019 machte sich die Klasse 5b gemeinsam mit Frau Gründl und Frau Schell auf den Weg ins Lernlabor Technikland im Museum Industriekultur in Nürnberg. Nach der Begrüßung durch den humanoiden Roboter NAO und einer kleinen Einführung, durften die Schüler/innen das Technikland selbst erkunden. Viele spannende Stationen mit verschiedenen Themen wie z.B. der Computercode, Experimente mit Luft oder Wasser, Magnetismus, Wärme oder Licht luden zum Entdecken und Ausprobieren ein.

© Giulia Iannicelli

Die Mittelschule Insel Schütt hat mit dem Projekt „Wasser oder Eistee - Was sollte ich in der Mensa trinken?“  unter der Leitung von Frau Weber und Frau Schell den mit 1.500 Euro dotierten Kochen-Essen-Wissen-Preis der Stadt Nürnberg und ebl-naturkost gewonnen. Das Geld fließt in die Ausstattung des Schülercafés und der Schulküche, um das Projekt weiter ausbauen und weiterführen zu können.