Mittelschule Insel Schütt
  • Willkommen auf der Insel!
  • Wir lernen nicht nur gemeinsam ...
  • ... sondern musizieren auch,
  • arbeiten in der Werkstatt,
  • bauen große und kleine Laternen,
  • spielen Theater,
  • tanzen miteinander,
  • helfen einander
  • und arbeiten zusammen!

Am Mittwoch, dem 04.06., war ich mit 11 interessierten Schülern im Museum Industriekultur. Wir bekamen eine Führung zum Thema "Ständig unter Strom".

Frau Murko erklärte ausführlich die Entwicklung von der mechanischen Handarbeit bis hin zur Industrialisierung und welche Rolle der Strom dabei gespielt hatte.

 

Wir besichtigten eine Gipsmühle und verschiedene Generatoren. In einer Versuchswerkstatt durften wir selbstständig erproben, wann eine Glühbirne brennt, welche Stoffe leiten bzw. Nichtleiter sind usw. Zum Schluss sahen wir drei Küchen aus den Jahren 1899, 1930 und 1980, die unterschiedlich ausgestattet waren: Während man um die Jahrhundertwende noch mühsam auf dem Waschbrett wusch und der Herd noch mit Kohlen oder Holz angeworfen werden musste und die winzige Wohnung mitheizte, war die Küche aus den 80ern viel moderner mit Waschmaschine und Elektroherd.

Im Anschluss durften die Schüler noch eine Weile selbstständig durch die Ausstellung schlendern. Sie entdeckten allerlei Interessantes: Eine Arbeiterwohnung aus der Jahrhundertwende, einen alten Kolonialwarenladen, viele Oldtimer, ein altes Kino, ein "Denkmal des Lehrers" usw. Manche entdeckten so prompt ihr Interesse für vergangene Zeiten und unterhielten sich mit einem Museumswärter, der so alt war, dass er unglaubliche Dinge von ganz früher erzählen konnte: Dass z.B. MAN-Arbeiter der Nacht- und Tagschicht sich die Miete für ein Bett teilten, da einer ja immer gerade arbeitete, wenn der andere frei hatte. So eine Armut ist (zum Glück!) für uns heute unvorstellbar.

Gegen halb zwölf Uhr fuhren wir dann mit der Straßenbahn wieder zurück in die Schule. Die Schüler waren sich einig, dass das ein total spannender Vormittag war.

K. Reichert

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.