Mittelschule Insel Schütt
  • Willkommen auf der Insel!
  • Wir lernen nicht nur gemeinsam ...
  • ... sondern musizieren auch,
  • arbeiten in der Werkstatt,
  • bauen große und kleine Laternen,
  • spielen Theater,
  • tanzen miteinander,
  • helfen einander
  • und arbeiten zusammen!

Am 10.Oktober 2017 stand den neuen fünften Klassen ein großer Tag bevor. Es kündigten sich zwei Profihandballspieler aus dem Bundesligakader des HC Erlangen an. Schon im Vorfeld waren die Schülerinnen und Schüler auf die Profisportler gespannt.

Jung und Alt gemeinsam auf Reisen.

Die Jungen, das waren Melissa, Nessi, Sonja, Vivian und Elif aus der 8.und 9. Klasse der Mittelschule Insel Schütt. Etwas älter die Bewohnerinnen des Rummelsberger Stifts St. Lorenz: Frau Butz, Frau Wanke, Frau Roth, Frau Zeiler und Frau Geigenmüller. Die Damen im stolzen Alter zwischen 78 und 91 Jahren wagten es, sich für drei Tage im Bayerischen Wald in die Hände der jungen Mädchen zu geben. Begleitet wurden sie von drei Fachkräften des Lorenzer Stifts und mir (J. Graumann / evang. Religionspädagogin). Tatkräftig unterstützten die Mädchen die Seniorinnen bereits beim Kofferpacken, auspacken, Zimmer beziehen, im Speisesaal und bei den gemeinsamen Aktionen. Jede Seniorin hatte eine „Schülerpatin“ und konnte sich den ganzen Urlaub auf ihre volle Aufmerksamkeit verlassen. Das integrative Gästehaus „Blickwinkel“ in Thurmansbang nahm die kleine Reisegruppe sehr freundlich auf.

...an der Mittelschule Insel Schütt!

Willkommen zurück, willkommen an der Mittelschule Insel Schütt. Zum Schuljahr 2017/18 wünschen wir dir einen guten Start in ein neues Jahr voller Leben und Lernen!

Deine Lehrerinnen und Lehrer der Mittelschule Insel Schütt im Schuljahr 2017/18

 

Im Rahmen unserer Kooperation mit der Nürnberger Baugruppe hatten 18 Schülerinnen und Schüler der Profilklasse Technik die Möglichkeit, eine richtige Großbaustelle zu erkunden.
Am 20.07.17 wurden unsere jugendlichen Bauarbeiterinnen und Bauarbeiter mit einem Bus von der Schule abgeholt und nach Gebersdorf auf eine Baustelle gefahren, wo das Unternehmen Tauber Bau derzeit in einem Großprojekt Wohnungen baut.



Im Rahmen unserer Ganztagsschule war es möglich im Deutschunterricht sowie der Studierzeit ein Textbuch zu gestalten, Rollen zu ergänzen und Dialoge zu entwickeln. Ziel war es wirklich jeden Schüler mit einer Rolle auszustatten, um ein großes, gemeinsames Projekt erleben zu können.